eLAIX mit Linux

von Harry Boldt

Der Versuch, eLAIX auf einer Ubuntu-Installation zu installieren, kann scheitern. Die Installation wird abgebrochen. Mehr durch Zufall habe ich herausgefunden, dass das in Ubuntu 12.04 nicht mehr enthaltene Gnome Tweak Tool eine Lösung sein kann. Nachdem ich dies mit

sudo apt-get install gnome-tweak-tool 

nachinstalliert hatte, konnte ich eLAIX problemlos installieren. Falls auch dies nicht klappt, kann man die Originalpakete von der LibreOffice Projektsite installieren, mit denen es auf jeden Fall funktionieren sollte. Keine Probleme dagegen hatte ich mit der Installation in einer Virtualbox-Umgebung.

Ein Problem, das unter Linux immer auftritt: Nach Installation der Erweiterung und Neustart von LibreOffice erscheinen in der eingeblendeten Toolbar anstatt der Icons Texte.

files/elaix/blog/elaix-01-de.png

Um dies zu ändern, rufe den Menüpunkt Extras -> Optionen -> LibreOffice -> Ansicht auf und setze die Symbolgröße auf klein sowie die Symbole in Menüs auf Anzeigen.

files/elaix/blog/elaix-02-de.png

Nach Klick auf OK sollten die eLAIX-Toolbar und das Menü nun so aussehen:

files/elaix/blog/elaix-03-de.png

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Bernd Brinker |

Hallo Herr Boldt,

Das Programm gefällt mir sehr gut.
Ich nutze aber nur den E-Book Konverter.
Dabei ist mir aufgefallen, das Hyperlinks in Überschriften
nicht mit erfasst werden. Diese Hyperlinks führen meist ins Internet und sollen
die entsprechende Webseite im Browser aufrufen.
Gibt es dort vielleicht eine besondere Einstellung
die ich beachten muß?

Mit freundlichem Gruß
Bernd